Südpark, Dresden

Kategorie: Stadträume

Zwischen dem Unigelände und Coschütz entsteht ein neuer Park für Dresden. Früher wurde an dieser Stelle Lehm abgebaut, um Ziegel für den Wohnungs- und Industriebau zu brennen. Die dadurch entstandene große Grube wurde nach dem 2. Weltkrieg mit Trümmerschutt verfüllt, die mit einer eigens dafür gebauten Bahn und Loren angefahren wurde.
Die erste Achse verbindet jetzt die Passauer Straße und die Bismarcksäule für Fahrradfahrer und Fußgänger.

Projektzeitraum2019 - 2020
Größe6.500 m2
Bausumme190.000 €
AuftraggeberLandeshauptstadt Dresden vertreten durch das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft