Grünanlage Hellerau

Kategorie: Landschaft

Die Grünanlage Ruscheweg ist ein typisches Zeugnis der Gartengestaltung der 1950er Jahre. Sie entstand 1953 in einem freiwilligen Arbeitseinsatz durch die Bewohner Helleraus nach den Plänen des damaligen Gärtners Erwin Fritzsche. Im Zuge der Erneuerung wurde behutsam geplant welche Einbauten wieder verwendet, welche ergänzt und verbessert werden können. So wurden Schleppstufen entfernt und wichtige Wege rollstuhlgerecht umgebaut.
Ergänzt wurde die Freianlage durch eine Pergola auf dem zusätzlich erhöhten Platz, von dem bei gutem Wetter nun eine Sicht über die Stadt Dresden möglich ist. Sitz- und Balancierbalken am Hang laden zu einem Picknick auf der Wiese ein. Die alten Sandsteinborde und Sandsteinplatten wurden wieder eingebaut und sichern den Charme der Anlage. Neu gepflanzte Gehölzinseln in Richtung Karl-Liebknecht Straße verleihen dem Park eine bessere städtebauliche Geschlossenheit.

Projektzeitraum2016 - 2017
Größe6.900 m²
Bausumme175.000 €
AuftraggeberLandeshauptstadt Dresden
vertreten durch das Amt für Stadtgrün
und Abfallwirtschaft
Adresse
Karl-Liebknecht-Straße / Ruscheweg
01109 Dresden